Urlaub in der Tschechischen Republik:CZeCOTTourmapsOstböhmenUNESCOTschechische InspirationAktivurlaubFahrpläneGEOFUN
loading...
Touristischer Navigator
Viki
Offizielle Tourismus-Webseite der Region Pardubitz
Die Tschechische Republik
neblig 3°C
Wetter

Wetter - Pardubitz (Pardubice)

28.10. (00:30)
heute
neblig
3°C
29.10.
Morgen
Fast heiter
14°C/4°C
30.10.
Samstagmit Aufklärungen
14°C/4°C
31.10.
SonntagFast bedeckt
14°C/10°C
Quelle: Wetter Meteocentrum

košíkBerg der Muttergottes (Hedeč) mit der Kirche Mariä Himmelfahrt - Kloster und Wallfahrtsort - Králíky

Tschechisch Hora Matky Boží (Hedeč) s kostelem Nanebevzetí Panny Marie

Kopeček 1, 561 69 Králíky

Telefon: +420 603 198 318
E-mail: horamatky@gmail.com, ds@klasterkraliky.cz
Web: www.klasterkraliky.cz
GPS: 50°4'29,35"N 16°46'54,81"E (746 m über dem Meer)

Über dem Städtchen Králíky ragt in großer Höhe ein Wallfahrtsgebiet auf, das durch eine Alleee mit Kapellen mit der Stadt verbunden ist. Auf diesen Berg zogen damals Kinder, es wurden Prozessionen vernastaltet und es wurde gebetet. Unter ihnen war auch der kleine Tobias Johannes Becker (1646 - 1710), der spätere Bischog von Königgrätz, der auf dem damaligen Kahlen Berg eine Kirche erbauen ließ. Der bau wurde 1700 vollendet... ganze Beschreibung

Über dem Städtchen Králíky ragt in großer Höhe ein Wallfahrtsgebiet auf, das durch eine Alleee mit Kapellen mit der Stadt verbunden ist. Auf diesen Berg zogen damals Kinder, es wurden Prozessionen vernastaltet und es wurde gebetet. Unter ihnen war auch der kleine Tobias Johannes Becker (1646 - 1710), der spätere Bischog von Königgrätz, der auf dem damaligen Kahlen Berg eine Kirche erbauen ließ. Der bau wurde 1700 vollendet und im gleichen jahr wurde ein Bild der Jungfrau Maria in die Kirche gebracht. Es wurde zum Herzen dieses Wallfahrtsortes und der Kahle Berg erhielt eine neuen Namen - Muttergottesberg. Im Jahr 1710 wurde ein weiterer Bau vollendet - das Kloster. Das Kloster auf dem Muttergottesberg bei Grulich (Králíky)diente von seiner Fertigstellung im Jahr 1710 dem Servitenorden, ab 1833 dem Orden der Redemptoristen. In den Jahren 1950 bis 1960 war das Kloster ein Gefängnis für Geistliche. Jetzt befindet sich hier ein Caritasheim von Ordensschwestern. Zum Kloster führt eine Allee, die schon am Kleinen Marktplatz in Králiky beginnt. Eine Besonderheit des Klosters ist die Heilige Stiege. Es handelt sich um eine Nachbildung der Sancta Scala im Lateranpalast in Rom, wohin im 4. Jahrhundert angeblich auf Geheiss Kaiser Konstantins des Grossen der Treppenaufgang der Burg Antonia aus Jerusalem überführt worden sein soll. Dort hatte der Römische Statthalter Pontius Pilatus seinen Sitz und Jesus soll diese Stiege zu seiner Urteilssprechung hinaufgeschritten sein. Nach oben gelangen die Pilger auf Knien, während die Seitentreppen dem Abstieg dienen. Vom Muttergottesberg bietet sich ein schöner Blick auf Králíky (Grulich), Dürrberg (Suchý vrch) und den Grulicher Schneeberg (Králický Sněžník).
Zurück zu den Informationen über das Objekt

Information

Kategorie Aussichtsort, Kirche, Kloster, Kreuzweg, Museum, sakrales Denkmal
Zertifikate und Mitgliedschaft Touristenmarke
Stil Barock (10%), historisierende - Neorenaissance (90%)
Leistungen Bibliothek / Studienraum, Erfrischungen, gelegentliche Gottesdienste, gelegentliche Konzerte, Hochzeiten und andere Feier, Kinderspielecke, Nchtführungen, regelmäßige Gottesdienste, Reservierung von Unterkunft in der Umgebung, Souvenirverkauf, Veranstaltungen auf Bestellung, Verkauf von Fachliteratur, Verkauf von Tourentalern , Verkauf von Wander-Besuchskarten, Verkauf von Wander- und Radwanderkarten der Umgebung, Vermietung von Räumen, WC
Sprachkenntnisse des Personals deutsch, englisch, tschechisch
Baujahr 1700
Entfernung zum Parkplatz 0 m (eigene)

Besichtigungstrassen / Ausstelungen

Pilgerort
Beschreibung Kirche der Himmelfahrt der Jungfrau Maria mit pseudo-Renaissance Verzierung, Kreuzflur, Kunstwerke (Skulpturen, Gemälde, Altäre) mit ihrer zeitlosen Symbolik, Pilger-Innenhof, Kapelle der Heiligen Treppe und Kloster-Gruft.
Öffnungszeit
(GMT +2)
  • Mai-September Mo-Sa 09:00-17:00 (selbstständig oder mit Reiseführer)
  • April, Oktober Sa 09:00-17:00 (selbstständig oder mit Reiseführer)
  • April, Oktober So 11:00-17:00
  • Januar-März, November, Dezember ganztägig (nach Vereinbarung nur für Gruppen)

Vor dem Besuch des Objektes empfehlen wir, dass Sie vorsichtshalber die Aktualität der Öffnungszeit auf der Website des Objekts oder per Telefon bei dem Betreiber überprüfen.


Besichtigungsdauer: 60 Min.
Sprachen Reiseführer (deutsch, tschechisch)
Ausstellungsbereich Kirche / liturgische Gegenstände
Klostergarten
Öffnungszeit
(GMT +2)
  • April-Oktober Mo-So 10:00-17:00 (selbstständig ohne Begleiter)

Vor dem Besuch des Objektes empfehlen wir, dass Sie vorsichtshalber die Aktualität der Öffnungszeit auf der Website des Objekts oder per Telefon bei dem Betreiber überprüfen.

Erreichbarkeit

Entfernung zum Parkplatz 0 m (eigene)
Die nächsten Eisenbahnstationen
Die nächsten Busshaltestellen
Der nächste Flughafen
  • Pardubice (75 km)
  • Brno Tuřany (103 km)
  • Ostrava Mošnov (105 km)

Veranstaltungen im Objekt

Zukünftige Veranstaltungen

(Poděkování za svobodu a demokracii)
  • 14.11.21 15:00
(Vánoční koncert Corale)
  • 26.12.21 14:00

Stattgefundene Veranstaltungen

2021

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

Finde Deine Aktivität