Urlaub in der Tschechischen Republik:CZeCOTTourmapsOstböhmenMähren-SchlesienRegion TřeboňUNESCOTschechische InspirationAktivurlaubFahrpläneGEOFUN
Auf den Seiteninhalt gehen
Flagge - Česky Flagge - Deutsch Flagge - English Flagge - Español Flagge - Français Flagge - Italiano Flagge - Nederlands Flagge - Polski Flagge - по-русски
Stop Play Musik:
Offizielle Tourismus-Webseite der Region Pardubitz
Home>Militärdenkmäler

Militärdenkmäler

Karte


Suchergebnis Datenexport für die GPS-Anlage im GPX-Format.

Militärdenkmäler Militärdenkmäler.

  • Korb Artilleristische Festung Hůrka
    Artilleristische Festung Hůrka. Die Artillerie-Werkgruppe Hůrka (Berghöhe) stellt eine der Säulen des Tschechoslowakischen Walls von 1935 bis 1938 dar. Sie besteht aus massiven Kampfobjekten der höchsten Widerstandsart – den sog. Bollwerken (Wände und Deckenplatten 350 cm Dicke) und einem großen unterirdischen System der Hohlgänge...
    Telefon: 606669888
    Adresse: č.p. 1938, Králíky
  • Korb Dobrošov - Festung - militärische Festungsanlage
    Dobrošov - Festung - militärische Festungsanlage. Die unvollendete Artilleriefestung, ein Bestandteil der tschechoslowakischen Grenzbefestigung aus den Jahren 1935-1938, mit der Führung durch den weiträumigen Untergrund. Die Festung sollte durch das Feuer das Tal von Náchod decken.
    Telefon: 491426047
    Adresse: Dobrošov
  • Korb Museum des tschechoslowakischen Walls aus den Jahren 1935-8 - Bunker K-S 14 "An der Ziegelei" ("U cihelny")
    Museum des tschechoslowakischen Walls aus den Jahren 1935-8 - Bunker K-S 14 "An der Ziegelei" ("U cihelny"). Das Infanteriewerk mit der Bezeichnung K-S 14 ist ein beiderseitiges zweiflügeliges Objekt aus dem Jahr 1936. Die Dominante des Objekts sind zwei Kampfkasematten und der Raum für die Minenwerfer-Kampfunterstützung. In der Umgebung des Objekts wird das System der Hindernisse allmählich wieder hergestellt...
    Telefon: 737928569
    Adresse: Pivovarská ulice, Králíky
  • Korb Infanteriewerk K-S 5 U Potoka
    Infanteriewerk K-S 5 U Potoka. Das Blockhaus wurde in den Zustand von 1938 rekonstruiert. Aus baulicher Hinsicht befindet sich das Obejket in einem gut erhaltenen Zustand. Die fehlenden Panzerlemente wurden durch Attrappen ergänzt.
    Telefon: 775301233, 777027004
    Adresse: Dolní Morava, Králíky
  • Korb Hanička - Festung - militärische Festungsanlage
    Hanička - Festung - militärische Festungsanlage. Die Artilleriefestung Hanička gehört dem System der in den 30er Jahren errichteten Vorkriegsbefestigung vor allem gegen Deutschland an. Ihren Mädchennamen erhielt die Festung nach einem Ort in der Umgebung. Sie bestand aus sechs Kampfobjekten im Untergrund, die durch Hunderte Meter lange Gänge und Säle...
    Telefon: 491616998, 494595393, 736752218
    Adresse: Rokytnice v Orlických horách
  • Korb Kahan III - Museum des kalten Krieges
    Kahan III - Museum des kalten Krieges. Es handelt sich um ein Objekt der ehemaligen Befestigung aus der Vorkriegszeit, das für die neuen Methoden der Kriegsführung, für die Forschungen der Armee, des Innenministeriums und die Bedürfnisse der Staatlichen Geheimpolizei umgebaut wurde. Mit dem Umbau zum Atombunker wurde Anfang 1986 im Rahmen...
    Telefon: 776211991
    Adresse: Dobrošov u Náchoda
  • Korb Březinka - Infanteriewerk
    Březinka - Infanteriewerk. Das Eingangstor ins Freilichtmuseum bildet der Infanterie-Bunker N-S 84 Wasser, wo früher die Deckung vom Zivilschutz war. Das Herz des Freilichtmuseums ist der Infanterie-Bunker N-S 82 Březinka, der seit dem Ende des Jahres 1989 in der Verwaltung von dem Klub der Militärgeschichte Nachod (Náchod) ist...
    Telefon: 731886069, 603776961
    Adresse: Náchod
  • Korb Museum Hoher Stein - tschechoslowakische Befestigung
    Museum Hoher Stein - tschechoslowakische Befestigung. Die Objekte von dem tschechoslowakischen Wall aus den Jahren 1936 – 1938 und ihre folgende Nachkriegsreaktivierung. Man kann das Objekt der schweren Befestigungsanlage K – S 25 und drei Objekte der leichten Befestigungsanlagen sehen. Nummer 260 in der Form der Nachkriegsreaktivierung aus den 60-er –...
    Telefon: 724333769
    Adresse: Těchonín
  • Korb Nízká - Infanmteriebunker R-S 72
    Nízká - Infanmteriebunker R-S 72. Das beiderseitige mit arabischer Beständigkeit erbaute Infanteriewerk mit der Scharte für 9cm Minenwerfer als Bestandteil der Linie der schweren Befestigung des 2. Bauunterabschnitts - Kunvald. Das zweigeschossige Objekt wurde in der 2. Beständigkeitsklasse gebaut und sollte die Artilleriegeschosse bis...
    Telefon: 606604854
    Adresse: Rokytnice v Orlických horách
  • Korb Bunker T-S 19 Turov
    Bunker T-S 19 Turov. Bestandteil einer Reihe von Vorkriegs-Befestigungen in den Regionen Nachod und Trautenau (Náchod und Trutnov). Das Objekt wurde in der II. Stufe der Beständigkeit konzipiert. Zusammen mit dem Bunker T-S 20 „Na Pláni“ sollte es dem Feind einen Durchgang durch das Habichtsgebirge (Jestřebí hory) - Sperre...
    Telefon: 606236799, 728923206
    Adresse: Hronov, Rokytník
  • Korb Průsek - Infanmteriebunker R-S-87
    Průsek - Infanmteriebunker R-S-87. Einzigartig erhaltenes Objekt mit einer erhaltenen ursprünglichen Panzerglocke. An der linken Seite wurde die Minenwerfer-Scharte für den 9 cm Minenwerfer befestigt. Im Visier war Mückenberg (Komáří vrch) mit einem Beobachtungsstand und einer nahe gelegenen Straße.
    Telefon: 605590861, 723265536
    Adresse:
  • Korb Der Artilleriefestung Bouda
    Der Artilleriefestung Bouda. Das Objekt aus den Jahren 1935-1938 ist das am besten erhaltene Bauwerk dieser Art auf dem Gebiet der Tschechischen Republik. Es besteht aus fünf Kampfobjekten mit der höchsten Stufe der Widerstandsfähigkeit (Wände und Deckenplatten 350 cm) und einem ausgedehnten System der unterirdischen Fluren und...
    Telefon: 777647114
    Adresse: Těchonín
  • Korb Leichte Befestigungsanlage der Baureihe 37 auf dem Herrenfeld
    Leichte Befestigungsanlage der Baureihe 37 auf dem Herrenfeld. Professionell renovierte leichte Befestigungsanlage der Baureihe 37 (das sogenannte „řopík“) einschließlich vollständiger Innenausstattung und Ausrüstung.
    Telefon: 606456654
    Adresse: Rokytnice v Orlických horách
  • Korb Festung Josefov
    Festung Josefov. Die Festung Josephstadt (Josefov)mit einem unterirdisches Labyrinth von 45 km Länge wurde in den Jahren 1780 bis 1787 auf Gehiss von Kaiser Joseph II. zum Schutz der Landesgrenze vor den Preußen erbaut.
    Telefon: 491812343
    Adresse: Okružní 34, Jaroměř – Josefov
  • Korb Militärisches Museum Lichkov
    Militärisches Museum Lichkov. Das Museum in zwei eigenständigen Infanteriewerken K-S 32 "Na růžku" und K-S 31"U Besídky" .
    Telefon: 603393575
    Adresse: Lichkov
  • Korb Odolov - infanmteriebunker T-S 26
    Odolov - infanmteriebunker T-S 26. Objekt des ehemaligen Tschechoslowakischen Walls, bzw. der tschechoslowakischen Verteidigungswerke aus den Jahren 1935-1938, das im Jahre 1938 als Bestandteil des Festungssystems auf dem Gebiet Odolov gebaut wurde. Es handelt sich um ein zweistöckiges, zweiseitiges Objekt, dessen Hauptaufgabe die Überwachung...
    Telefon: 607946032, 606152792
    Adresse: Úpice
  • Korb Festung Skutina - militärische Befestigung
    Festung Skutina - militärische Befestigung. Die Festung Skutina wurde als sechs Objekte mit einer Länge von 1350 Meter (davon zwei Infanteriewerke, die als einzige fertig gestellt wurden), verbunden durch unterirdische Gänge mit einer Schmalspurbahn, projektiert. Die geplante Kampfbesatzung sollte 464 Männer betragen. Die Oberfläche der Festung...
    Telefon: 603521468
    Adresse: Sedloňov
  • Korb U Křížku - Infanteriebunker T-S 5
    U Křížku - Infanteriebunker T-S 5. Selbstaniges infanterie kasematte T-S 5.
    Telefon: 728747710
    Adresse: Na Chlomku, Hronov - Zbečník
  • Korb Militärisches Museum Kraliky
    Militärisches Museum Kraliky. Das Museum befindet sich inmitten des ausgedehnten und mächtigen Befestigungsgürtel tschechoslowakischer Festungsanlagen aus den Jahren 1935 - 1938. In umnittelbarer Nähe befinden sich zahlreiche erhaltene Festungsbauten verschiedenen Typs.
    Telefon: 608478732, 604407901
    Adresse: Prostřední Lipka 1, Králíky
  • Korb Jaroslav - Infanteriebunker N-S 47
    Jaroslav - Infanteriebunker N-S 47. Das beiderseitige infanteristische Holzwerk in der III. Stufe der Widerstandsfähigkeit, das in der Nähe der Festung Skutina gebaut ist. Das Holzwerk ist ein Bestandteil der Festungslinie des Tschechoslowakischen Befestigungswerkes aus dem Jahre 1938. Die Hauptschießscharten wurden beseitigt und zugemauert...
    Telefon: 606909028
    Adresse: Sedloňov
  • Korb Infanteriebunker R-S 74 „Na Holém“
    Infanteriebunker R-S 74 „Na Holém“. Objekt war zur Zeit der Münchner Krise völlig ausgestattet und mit Panzerkanonen und Maschinengewehren ausgerüstet. Obwohl sein Inneres nicht zugänglich ist, lohnt es sich, den bunker anzusehen, wegen seiner Unversehrtheit. Am Bunker blieb auch Panzergraben erhalten und das Systém der Panzerhindernissen...
    Telefon: 607724428
    Adresse: Bartošovice v Orlických horách
  • Korb Infanterie-Bunker T - S 1 a
    Infanterie-Bunker T - S 1 a. Infanterie-Bunker, der zwischen 1935 und 1938 als Teil der Befestigungsanlage gebaut wurde, um die ehemalige Tschechoslowakei zu verteidigen.
    Telefon: 724966138
    Adresse:
  • Korb Festungsobjekt K - S 8 U nádraží
    Festungsobjekt K - S 8 U nádraží. Schweres Festungsobjekt der Grenzbefestigungen aus dem Jahr 1936. Seine hauptaufgabe bestand in der Schaffung eines Feuerdamms in Richtung der benachbarten Objekte und aus der Panzerkuppel in das Vorfeld der Batteriefestung Hůrka zu feuern. Eine Nebenaufgabe war die beschießung der Eisenbahnstrecke nach...
    Telefon: 244465356, 603780409, 603595021
    Adresse: Červený Potok, Králíky
  • Korb Pláň - Infanmteriebunker T-S 20
    Pláň - Infanmteriebunker T-S 20. Das teilweise rekonstruierte infanteristische Holzwerk des Tschechoslowakischen Befestigungswerkes aus den Jahren 1935 - 1938.
    Telefon: 731971482
    Adresse:
  • Korb Der selbstständige /isolierte/ Artilleriebeobachtungsstand K – S 12b „Utržený“
    Der selbstständige /isolierte/ Artilleriebeobachtungsstand K – S 12b „Utržený“. Das bestens erhaltene Objekt in der Grulicher Festungsgegend, stellt einen einzigartigen Holzwerk-Typ (dreistöckige Ausführung) dar, wo sich die letzte Panzerglocke in der Grulicher Region hinübergerettete. Von dem Beobachtungsstand aus gibt es schöne Aussichten auf die Befestigung, den Glatzer Schneeberg...
    Telefon: 774893207
    Adresse: Červený Potok, Králíky
  • Korb Infanteriebunker K-S 37 Rozhledna (Aussichtsturm)
    Beiderseitiger selbstständiger Infanteriebunker, der im II. Grad des Widerstands erbaut wurde.
    Telefon: 465614909, 603177364
    Adresse: Náchod-Pavlišov
  • Korb Infanteriebunker N-S 73 Jeřáb (Kran)
    Infanterie- Bunker Jeřáb (Kran) war das erste errichtete Objekt der Artilleriefestung Dobrošov, der Bau wurde im Jahre 1938 beendet.
    Telefon: 724120498
    Adresse: Náchod
  • Korb Infanteriebunker N-S 78 Polsko (Polen)
    Der Bunker war ein Bestandteil des Befestigungssystems der vorkrieglichen Tschechoslowakischen Republik und könnte eine Mannschaft von 23 Männern aufnehmen.
    Adresse: Náchod
  • Korb Infanteriebunker N-S 79 Hrobka (Gruft)
    Der Bunker war ein Bestandteil des Befestigungssystems der vorkrieglichen Tschechoslowakischen Republik und könnte eine Mannschaft von 29 Männern aufnehmen.
    Adresse: Náchod
  • Korb Infanteriebunker N-S 80 Jirásek
    Infanterie-Bunker war ein Bestandteil des Befestigungssystems der vorkrieglichen Tschechoslowakischen Republik und könnte eine Mannschaft von 29 Männern aufnehmen. Das Objekt ist stark zerstört, und zwar nach dem Versuch, die Decke mit Sprengstoff abzusprengen.
    Adresse: Náchod
  • Korb Infanteriebunker N-S 81 Lom (Bruch)
    Infanterie-Bunker N S-81 wurde 1938 gebaut und hatte zwei Schieß-Glocken, die im Krieg herausgerissen und wegtransportiert wurden.
    Telefon: 731886069
    Adresse: Náchod
  • Korb Infanteriebunker N-S 84 Voda (Wasser)
    Der Bunker war ein Bestandteil des Befestigungssystems der vorkrieglichen Tschechoslowakischen Republik und könnte eine Mannschaft von 35 Männern aufnehmen.
    Telefon: 731886069
    Adresse: Náchod
  • Korb Infanteriebunker N-S-88 Transformátor (Transformator)
    Auf der linken Seite des Gebäudes war ein seitlicher Schießraum. Und in dem so genannten Ohr, gab es eine glockenförmige Panzerkuppel für ein leichtes Maschinengewehr. Auf der rechten Seite des Bunkers gab es schwere Zwillings-Maschinengewehre in der Kuppel, von der aus der Grenzübergang Běloves beschossen...
    Adresse: Náchod-Babí
  • Korb Infanteriebunker N-S-89 Dvoják
    Bunker mit einer in der Höhe geknickten Achse. Auf beiden Seiten sind Waffen L1, M und in der Glocke (Panzerkuppel) ein leichtes Maschinengewehr (Waffe N).
    Adresse: Náchod-Babí
  • Korb Infanteriebunker N-S 90 Vodojem (Wasserreservoir)
    Der Infanterie-Bunker wurde zwischen dem 8. Dezember 1937 und dem 13. Dezember 1937 gebaut. Die Bunkermannschaft bestand im Jahre 1938 aus insgesamt 39 Männern.
    Telefon: 603928600
    Adresse: Náchod-Pavlišov
  • Korb Infanteriewerk T-S 27 "Über dem Weg"
    Eine beiderseitige zweiflügelige infanteristische Holzhütte der I. Beständigkeitsklasse. Der Bau wurde 1938 bestellt. Die Hauptausrüstung bildeten eine Panzerabwehrkanone mit einem schweren Maschinengewehr und ein Zwilling der schweren Maschinengewehre. Die Besatzung wurde von 24 Soldaten gebildet. Während...
    Telefon: 732633022, 739618110, 737842435
    Adresse: Odolov
  • Korb Infanteriebunker T-S 44 Na Pahorku (Am Hügel)
    Infanterie-Bunker aus dem Jahre 1938. Bis zum Münchner Abkommen wurden keine Schieß-Glocken (Panzerkuppeln) geliefert und damit wurde das Objekt nicht beendet.
    Telefon: 775072625
    Adresse: Radvanice
  • Korb Infanteriebunker T-S 55 Na Stráni
    Isolierter rechtseitiger Infanterie-Bunker. Im Inneren sind einzigartig Nachrichten aus der Zeit der Ersten Republik und der Besetzung erhalten. Es gibt hier auch eine Ausstellung, die dem Tschechoslowakischen Wall und dem 2. Weltkrieg gewidmet ist.
    Telefon: 499892017, 605559520
    Adresse: Chvaleč
  • Korb Ravelin No XIV.
    Verteidigungselement der Festung Josefov (Teil des inneren Verteidigungsrings). Seit 1994 wird hier rekonstruiert. Vom ursprünglichen Ravelin sind Grundmauern und Reste der Wälle erhalten, das Reduit ist fast ganz erhalten, von ihm führt ein Gang in die Tiefe.
    Telefon: 723456789
    Adresse: Josefov
  • Korb Infanteriebunker N-S 92 Bílá (Weiß)
  • Korb Das erste Militärgeschichte-Museum M. Frost und das Museum W. Matuška

    Telefon: 491812343, 775976499
    Adresse: Riegrovo náměstí 7, Jaroměř II.
  • Suchtreffer: 41
Kommentare
Beitrag zufügen     

Klicken Sie nicht auf dieser Link oder Sie werden verbannt!